Die Wachauer Köstlichkeiten sind in die Nockberge nach Bad Kleinkirchheim gereist

Am 29. September 2012 war es soweit. Das freche Marillenfrüchtchen hat den Wachauer Wein eingepackt und machte sich auf die Reise vom Donaustrand in die alpine Welt der Nockberge. Zwei Kulinarikbotschafter – die HLF Krems und die 5* Thermenwelt Hotel Pulverer – luden zum kulinarischen Stelldichein.

Im 80. igsten Bestandsjahres der Thermenwelt Hotel Pulverer durften wir Pate sein, für eine besondere kulinarische Begegnung. Die jungen und kreativen Köpfe Marcella Kittenberger und Caroline Feiertag der HLF Krems haben uns ausgewählt als Projektpartner. Am 28. September erfolgte die Anreise der Schüler und Schülerinnen der HLF Krems mit viel Wein und anderen Wachauer Köstlichkeiten im Gepäck. Begleitet wurden Sie von der Direktion, dem Fachvorstand und ihren Fachlehrern für Küche und Service.

Kulinarikbotschafter Wachau Nockberge (Foto Crepaz)

Kulinarikbotschafter Wachau Nockberge (Foto Crepaz)

Gemeinsam mit dem Pulverer Team wurde am 29. September in Küche und Keller gemeinsam gearbeitet. Ein köstliches Degustationsmenü wurde mit der HLF Krems unter der Leitung von Küchenchef Markus Moser und Fachlehrer Paul Gruber erkocht.

HLF Krems kocht mit der Thermenwelt Hotel Pulverer

HLF Krems kocht mit der Thermenwelt Hotel Pulverer

Während die fleißigen Küchengeister arbeiteten, waren die Servicemitarbeiter mit Dekoration und Tischgestaltung beschäftigt. Restaurantleiter Stefan Knafl und Fachlehrer Ernst Stöger verwandelten das Restaurant der Thermenwelt Hotel Pulverer in ein Stück Wachau.

Tischdekoration Wachauer Abend Thermenwelt Hotel Pulverer

Tischdekoration Wachauer Abend Thermenwelt Hotel Pulverer

Zum Festakt und zur Projektvorstellung des Gegenbesuches sind zahlreiche Gratulanten und Ehrengäste der Einladung gefolgt. Wir durften in Vertretung von Landeshauptmann Gerhard Dörfler Bundesrat Peter Mitterer begrüßen. Das touristische Kärnten war vertreten durch Christian Kresse von der Kärnten Werbung und von KR Helmut Hinterleitner von der Sparte Gastronomie/Tourismus der Wirtschaftskammer Kärnten.  Bad Kleinkirchheim durfte nicht fehlen mit Vizebürgermeister Peter Gruber und Amtsleiter Bruno Stampfer.

Ehrengäste Wachauer Abend in der Thermenwelt Hotel Pulverer

Ehrengäste Wachauer Abend in der Thermenwelt Hotel Pulverer

Ganz besonders gefreut haben wir uns über die weitgereisten Gäste aus der Wachau. Die Weinbegleitung des Abends wurde vorgetragen von der Familie Hick, vom Weingut Hick. Der Geschäftsführer der Winzer Krems Direktor Franz Ehrenleitner und Frau Marta Szeplaki von Krems Tourismus scheuten die rund 400 km Anreise nicht, um ihre Region zu vertreten.

Das Genussland Kärnten und das Nockberge Almrind wurde von einem unserer Sponsoren Robert Maierbrugger von Nockfleisch vertreten. Ein Dankeschön möchten wir auch der Firma Robitsch weiterleiten für das Sponsoring und den Besuch unseres kulinarischen Stelldicheins.

St. Peterer Bläser unter der Leitung von Gustl Pulverer

St. Peterer Bläser unter der Leitung von Gustl Pulverer

Das Rahmenprogramm wurde musikalisch begleitet von den St. Peterer Bläsern, den Jagdhorn Bläsern St. Peter und dem Pulverer Viergesang. Siegrun Pulverer führte durch das Rahmenprogramm, welches mit einer 3D Filmvorführung des Nationalpark Nockberge von Geschäftsführer Ing. Dietmar Rossmann endete. Während des Festaktes wurden zum Start Kärntner Köstlichkeiten als Fingerfood serviert, prickelnd begleitet von Sekt aus der Wachau.

Ein Wachauer serviert Wachauer Sekt in der Thermenwelt Hotel Pulverer

Ein Wachauer serviert Wachauer Sekt in der Thermenwelt Hotel Pulverer

Die Menüköstlichkeiten des Abends reichten von Mastente mit Weintrauben aus der Wachau

Mastente mit Leberparfait und Wachauer Trauben Foto Alex Schimmel HGV Praxis

Mastente mit Leberparfait und Wachauer Trauben Foto Alex Schimmel HGV Praxis

über Kremstaler Krautschaumsuppe, pochiertem Donauwels, Waldviertler Graumohn-Erdäpfel-Strudel, der zum geschmorten Tafelspitz vom Nockalmkalb gereicht wurde,

Kalbstafelspitz geschmort  mit Waldviertler Graumohnstrudel Foto Alex Schimmel HGF Praxis

Kalbstafelspitz geschmort mit Waldviertler Graumohnstrudel Foto Alex Schimmel HGF Praxis

über Duett vom Marillenmousse zum Wachauer Marillenkäse. Das genaue Menü finden Sie hier.

Dessert von der Wachauer Marille Foto Alex Schimmel HGV Praxis

Dessert von der Wachauer Marille Foto Alex Schimmel HGV Praxis

Begleitet wurden diese Köstlichkeiten von feinen Weinen aus der Wachau. Nach dem prickelnden Sektstart aus dem Hause Winzer Krems wurden folgende Weingüter mit ihren edlen Tropfen vorgestellt durch Familie Hick.

Wein aus der Wachau  Thermenwelt Hotel Pulverer

Wein aus der Wachau Thermenwelt Hotel Pulverer

Weingut Schmid – Stratzing
Ried Pfarrweingarten
Grüner Veltliner 2011 – trocken, 12,8 %Vol

Weingut Karin und Franz Hick – Oberarnsdorf
Ried Kellerweingärten
Riesling Federspiel 2011 – trocken, 12%Vol

Kellermeister Privat / Winzer Krems – Krems
Blauer Zweigelt 2011 – trocken, 13,5 %Vol

Lenz Moser – Rohrendorf
Beerenauslese 2010 – süß, 11%Vol

Für den gehaltvollen Schlusspunkt sorgten Wachauer Mohnzelten von der Mohnwirtin Neuwiesinger aus dem Waldviertel zum Kaffee für einen schönen Ausklang, sowie Apfelschnaps von der Familie Jesche aus Treffen.

Waldviertler Mohn in der Thermenwelt Hotel Pulverer

Waldviertler Mohn in der Thermenwelt Hotel Pulverer

Von unserem kulinarischen Ereignis berichtete nicht nur der ORF Kärnten, sondern auch die Kärntner Tageszeitung, die Kleine Zeitung und das Fachmagazin HGV-Praxis. Dankeschön für einen Teil der Fotos an Redakteur Alex Schimmel!

Wer den Abend gerne in bewegten Bilder erleben möchte, hat hier die Möglichkeit. Bildmaterial wurde vom ORF Kärnten zur Verfügung gestellt.