Etwas ganz besonderes für unseren Junior-Chef Reinhard Pulverer.  Er wartet schon immer ganz ungeduldig bis der Garten angelegt ist und die ersten Setzlinge eingepflanzt werden. Besonderes Augenmerk legt Klein-Reinhard auf seine Zucchinizucht. Er kann das Wachstum der Zucchini-Pflanzen oft gar nicht abwarten. Die Freude ist groß, wenn die erste Zucchiniblüte das Licht der Gartenwelt erblickt.

Zucchiniblüte aus dem Garten der Loystubn / Thermenwelt Hotel Pulverer in Bad Kleinkirchheim

Zucchiniblüte aus dem Garten der Loystubn / Thermenwelt Hotel Pulverer in Bad Kleinkirchheim

Für die Gäste und Mitarbeiter ist es nicht ungewöhnliches, wenn ein sympathischer Blondschopf durch den Garten streift. Morgens ist der erste Weg von Reinhard zu seinen Zucchini. Da wird kontrolliert, ob wohl alle gut wachsen können und gut gegossen worden sind. Vorgabe: den Rekord vom letzten Jahr zu übertrumpfen.

Größte Zucchini 2010 im Garten der Thermenwelt Hotel Pulverer in Bad Kleinkirchheim

Größte Zucchini 2010 im Garten der Thermenwelt Hotel Pulverer in Bad Kleinkirchheim

Natürlich darf ein Kontrollrundgang mittags auch nicht fehlen. Mit dem Küchenchef von der Loystubn und der Thermenwelt Hotel Pulverer wird abgesprochen, welche Zucchini für die Hotelküche bestimmt sind. Da werden die Gäste mit Zucchinicremesuppe, gefüllten Zucchiniblüten oder anderen Zucchini-Gerichten verwöhnt. Während dessen hilft Reinhard auch gerne beim Ernten wie man sieht.

Reinhard Pulverer bei der Zucchini-Ernte im Garten der Loystubn - Thermenwelt Hotel Pulverer in Bad Kleinkirchheim

Reinhard Pulverer bei der Zucchini-Ernte im Garten der Loystubn - Thermenwelt Hotel Pulverer in Bad Kleinkirchheim

Das Rezeptionsteam bastelt für Reinhard spezielle Schilder, denen der Regen nichts anhaben kann. Klein-Reinhard etikettiert seine Zucchini mit diesen Schildchen.

Etikettierte Zucchini in der Thermenwelt Hotel Pulverer und Loystubn in Bad Kleinkirchheim

Etikettierte Zucchini in der Thermenwelt Hotel Pulverer und Loystubn in Bad Kleinkirchheim

Ausgewählte Gäste und Mitarbeiter werden von ihm in “seinen” Garten eingeladen, damit man das Wachstum bewundern kann. Er hat aber immer ein bisschen Angst, dass seine Zucchini doch aus Versehen einmal im Kochtopf landen. Damit das nicht passiert, ist vor dem Schlafen gehen noch eine Gartenrunde angesagt. Da sieht man unseren Junior-Chef beim Ausrichten der Blätter und Blüten und beim Zurechtlegen der Zucchini, damit sie am Morgen die besten Sonnenstrahlen erreichen. Schwester Johanna weiß auch immer, wo sie ihn findet, wenn er einmal wieder nicht rechtzeitig nach Hause kommt – im Zucchini-Garten.

Heuer liegt Reinhard’s ganze Hoffnung auf dieser Zucchini. Laut Messungen ist sie schon genauso groß wie die vom letzten Jahr, aber sie liegt etwas geschützter unter den Blättern, was unserem Juniorchef zu gute kommt. Da findet sie das Küchenteam nicht :)

Größte Zucchini 2011 im Garten der Loystubn / Thermenwelt Hotel Pulverer in Bad Kleinkirchheim

Größte Zucchini 2011 im Garten der Loystubn / Thermenwelt Hotel Pulverer in Bad Kleinkirchheim

Die größte Zucchini ist für Reinhard auch immer die beste Zucchini. Die wird dann nur für ihn, seine Schwester Johanna, seine Eltern Siegrun & Gustl und die Großeltern zubereitet. Letztes Jahr hatten wir schon das Problem, dass diese große Zucchini nicht in ein küchenübliches Backrohr passte. Da war Klein-Reinhard schön enttäuscht. Er wollte mithelfen eine überbackene Zucchini für seine Familie zu machen. Wichtig dabei: sie durfte nicht zerteilt werdern – außer natürlich halbiert. Sonst wäre dies kein Problem gewesen. Aber das Pulverer Küchenteam half gerne aus. In der Hotelküche sind die Töpfe und Backrohre größer, da konnte die ganze Zucchini zubreiten werden. Aber wenn die heurige noch größer wird, wird’s auch spannend ob unsere Dimensionen noch ausreichen.