Kulinarisch geht’s zu beim Sommer Musi Open Air in Bad Kleinkirchheim

Die Musi Stars betreten jährlich neben dem Open Air auch eine andere Bühne. Bretter, die die Küchenwelt bedeuten, so zusagen. Für Fotoshootings diverser Illustrierten begeben sich die Künstler hinter den Herd und werden mit dem Kochlöffel vertraut. Küchenchef Markus Moser steht den Stars mit Rat und Tat zur Seite und kreiert für sie verschiedene Gerichte.

Die Küche der 5* Thermenwelt Hotel Pulverer und des Haubenrestaurants Loystub’n in Bad Kleinkirchheim könnte schon so manches Lied über die Musi Stars singen. Von den Geschmacksrichtungen süß bis sauer und salzig bis bitter, alles war dabei in den letzten Jahren. Kommen Sie mit auf eine kulinarische Reise durch die Gerichte der Künstler vom Musi Open Air.

Ladies first heißt die Devise

Stefanie Hertel

Zum heurigen letztmaligen Winter-Open-Air durften wir in der Küche Stefanie Hertel begrüßen. Als Vorbereitung auf das Sommer Open Air bereitete sie eine eigene Salatkreation vor. Frisch, knackig und vitaminreich sollte das Gericht für die warme Jahreszeit sein. Bei den Zutaten wie Tomaten, Salat, Karotten, Sellerie, Paprika und Gurken kann nichts schief gehen.

Stefanie Hertel beim Kochen fürs Musi Open Air

Stefanie Hertel beim Kochen fürs Musi Open Air

Die Geschwister Hofmann

Alexandra und Anita durften sich an der Hauptspeise austoben. Bei vier so flinken Händen freute sich das Küchenteam die Musi Stars zu unterstützen. Die Geschwister Hofmann wagten sich an das Kärntner Nationalgericht – die Kärntner Nudel. Gefüllt ist diese Nudelspezialität mit einer Topfen-Kräuter-Fülle (Topfen = Quark). Vor allem das Krendeln der Nudeln – hochsprachlich die Verzierung des Randes – war eine große Herausforderung. Mit Unterstützung von Küchenchef Markus klappte diese Fleißaufgabe sehr gut. Gerne können Sie das Kärntner Nudel Rezept nachkochen und die Anleitung zum Krendeln finden Sie hier.

Geschwister Hofmann Musi Open Air in der Küche

Geschwister Hofmann Musi Open Air in der Küche

 Rosanna Rocci

… oder der süße Schluss. Jedes gute Menü endet mit einem Dessert – im Falle der Musi Open Air Künstlerin Rosanna Rocci mit einem Knödel. Der fruchtige Hauptdarsteller im Gericht war das freche Marillenfrüchtchen. Sie ahnen es bereits, ein österreichisches Dessert, der Marillenknödel wurde nachgekocht. Klassisch serviert mit Butterbrösel und Marillenröster. Ein krönender Abschluss für das Ladies Musi Menü.

Rosanna Roci Musi Open Air Küche

 

Und die Musi Männer?

Die sind den Ladies um nichts hinterher und werden demnächst vom Kulinarikteam des Restaurants Loystub’n in Bad Kleinkirchheim vorgestellt.
PS: Ganz interessant war auch der Versuch, wie viele Bandmitglieder hinter einem Topf Platz haben. Die Auflösung folgt bald :)

Geschrieben von: Karoline

Karoline
Karoline ist Chefreceptionistin der Thermenwelt Hotel Pulverer und schreibt für Sie über Interessantes, Wissenwertes und Tipps rund um Therme und Kulinarik