Rezept für sommerliche Naschkatzen

Was Süßes zum Wochenschluss aus unserer Haubenküche der Thermenwelt Hotel Pulverer. Creme brûlée vom Lavendel mit hausgemachtem Limetten-Marillen-Eis!
Von Süßem kriegt man nie genug, meint unser Küchenchef Markus Moser, deshalb ist das Rezept auch für 10 Personen. :-)

Marillen-Limetteneis
0,5 lt hausgemachter Marillenröster
2 Stk. unbehandelte Limetten (Saft + Schale)
1/8 lt Prosecco
1/8 lt. Läuterzucker
1/4 Stk. Vanilleschote
Für das Eis alle Zutaten vermischen und über Nacht durchfrieren lassen. Immer wieder kleine Teile der Eismasse in einer Küchenmaschine hacken, damit das Eis die richtige Konsistenz hat. Man muss es danach nur wieder für ½ Stunde anfrieren lassen bei ca. -12° C.

Lavendel-Creme-Brûlée
1 lt. Obers
2 EL Lavendelblüten
10 Dotter
3 Eier
70 g Zucker
1 Stk. Vanilleschote
1 Stk. Zitrone
5 EL Rohrzucker zum Karamellisieren
Das Obers mit Zucker aufkochen, danach wegziehen und die Lavendelblüten einrühren (über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen). Am nächsten Tag abseihen und mit den restlichen Zutaten verrühren und in einer hitzebeständigen Form im Wasserbad bei 120°C im Backofen für 40 min. garen.

Tipp: Zwischendurch immer wieder das Backrohr öffnen, damit der Wasserdampf entweichen kann.

Zum Karamellisieren ein wenig Rohrzucker auf die Creme geben und mit einem Gasbrenner schmelzen (schön goldbraun). Beim Anrichten je nach Angebot frische Früchte verwenden.

Creme Brulee vom Lavandel mit Marille-Limetten-Eis aus der Haubenküche der Loystubn

Creme Brulee vom Lavandel mit Marille-Limetten-Eis aus der Haubenküche der Loystubn

Das Küchenteam der 5* Thermenwelt Hotel Pulverer wünscht gutes Gelingen!